Menschen in Karlsruhe

»Karlsruhe, das bedeutet mitten in der Innenstadt die besten Nachbarn, die ich je hatte, zu kennen. Karlsruhe heißt grüne Inseln überall, schöne Häuserfassaden im blauen Himmel, Amseln, Rotkehlchen, Eichhörnchen und Igel im Schlosspark, mit der Straßenbahn nach Frankreich fahren zu können und alles andere mit dem Rad zu erreichen. Karlsruhe ist manchmal schwül oder grau oder laut und manchmal voller Tanz, Theater und Musik.«


»Karlsruhe – Wahlheimat.
Nach 30 Jahren schon lange nicht mehr nur politische Heimat.

Ich fühle Vertrautheit und eine Verbundenheit mit Mensch und Raum.

Ich spüre, ich bin hier verwurzelt.«


»Karlsruhe vereinigt mich die Vorzüge einer Großstadt (ohne eine zu sein) mit den Vorzügen einer familiär ländlichen Region (ohne eine zu sein), sozusagen „the best of both worlds.“ Die Nähe zum Rhein, zum Schwarzwald und unseren Französischen Nachbarn, das reichhaltige kulturelle Angebot und die vielen Sonnenstunden im Jahr haben mich von meiner badischen Wahlheimat überzeugt und mich in die Stadt verlieben lassen.«


»Karlsruhes Provinzialität ist nur mit Humor zu ertragen. Viele politische Entscheidungen scheinen der Visionslosigkeit entsprungen. Allerdings ist die geografische Lage fantastisch, die Nähe zu Frankreich, die kulinarische Vielfalt überragend. Man kann hier treue Freunde und ein gutes Leben finden.«


Über das Projekt

Ähnlich wie bei dem Projekt Humans of New York des New Yorker Fotografen Brandon Stanton entsteht hier eine Web Site, die Menschen vorstellt, die in Karlsruhe leben und arbeiten. Sie erzählen über sich und geben der Stadt damit ihr Gesicht.

Wenn Sie dabei sein möchten, melden Sie sich per email bei mir.

Frank Thissen